farbenrauschen

So lieblich, so weich und doch so intensiv.

So zart, so leicht  und doch so intensiv. 

Sanft weht der Duft zu mir herüber

bring mit sich den leisen Schimmer 

einer Erinnerung, deutet nur an, 

 v er s ch w om m en

 

farbenrauschen,  blau,  laut rot, leise,

und mittendrin eine stimme

die schreit, dann totes rauschen 

im letzten kampf alle kräfte 

e n t f e s s e l n d

peitschender sturm

blitze, grelles gelb

zarte blumen 

halb verwelkt 

und dann

 

s t i l l e 

 

&

 

schwärze

 

und die Erinnerung 

zerfließt, wird aufgesogen 

von der Zeit, hier endet nun 

die lange Reise, 

der 

Strom 

versiegt 

nur Schwärze weit und breit 

die Uhr tickt weiter immer leiser und der Duft  

v e r f l i e g t.